Home

Termine

Zeiten

Wissenswertes

Prüfungsprogramm

Links

Kontakt
 

 

www.jv-urbach.de

 

Die Judo-Etikette
 
 
  1. Richtiges Be- und Abgrüßen:
  • Beim Betreten der Matte, sowie beim Verlassen, Verbeugen im Stand
  • Absitzen: Trainer sitzt vom Eingang her rechts, die Schüler links der Dan/Kyu-Grade und dann der Größe nach!
  • Trainer kniet erst ab wenn alle ruhig stehen
  • Beim Absitzen erst das linke, dann das rechte Bein auf die Matte absetzen
  • Zehen zuerst aufstellen, dann ablegen
  • Sitzposition: Oberkörper aufrecht, Kopf leicht gesenkt, Augen geschlossen, Hände auf den Oberschenkel, Finger zeigen zur Mitte, Füße/Zehen abgelegt
  • Erster Schüler (bei den Fortgeschrittenen, sonst der Trainer) sagt Mokuso (Mukso) - ruhiges und konzentriertes Verhalten -  Erster Schüler sagt (Sensei)-Rei, dann verbeugen und die Hände kurz auf der Matte ablegen
  • Beim Absitzen erst das rechte, dann das linke Bein von der Matte heben
  1. Pünktliches Erscheinen, sowie kein vorzeitiges Verlassen des Dojo.
     
  1. Korrekt Kleidung:
  • sauberer und ordentlicher Judogi
  • kein T-Shirt unter dem Judogi (Mädchen/Frauen weißes Shirt)
  • keine Socken (Ausnahme im Winter, weiße Socken)
  1. Hygiene/Körperpflege:
  • kurze Finger- und Fußnägel
  • keine störenden Haare
  • allgemeine Sauberkeit
  1. Auf Sauberkeit im Dojo achten, gegebenen Falls beim Putzen helfen.
     
  1. Das Training sollte ruhig und ohne Störungen abgehalten werden können.
     
  1. Es wird nicht auf der Matte gelegen oder gesessen, in Pausen sauberes Absitzen am Rand.
     
  1. Üben mit jedem der einen dazu auffordert - Höflichkeit und gegenseitige Hilfe sind selbstverständlich.
     
  1. Während des Trainings nicht essen.
     
  1. Den Anweisungen des Trainers ist ohne Diskussion Folge zu leisten.
     

Die Regeln der Judo-Etikette wurden in der Judoanfangszeit eingeführt, und sind fester Bestandteil des Judo-Sports.