Home

Verein

Abteilungen
Judo
Aikido
Jiu-Jitsu
Kendo
Gymnastik

Zeiten

Aktuelles

Bilder

Kontakt

Termine

 

2mal Osterhasen-Gold für JVU-Geschwisterpaar Maren und Jonas Schuringa
 


In die Vor-Osterzeit starteten fünf Urbacher Judoka beim Judo-Osterhasenturnier der Jugendklassen unter 10 und unter 12 Jahren des Steinheimer Judoclubs.

Bei den U10-Jährigen war bis 25kg Jonas Schuringa der leichteste Urbacher Kämpfer, der aber eine echt starke Leistung auf die Wettkampfmatte brachte. Jonas machte den Auftakt gegen den Steinheimer Oskar Teufel, den er mit einem Konter gegen einen Fußwurf mit Ippon vorzeitig besiegte. Gegen Max Morlock aus Ilsfeld sowie den Ludwigsburger Quentin Hipke konnte Jonas jeweils seinen großen Hüftwurf durchsetzen und Ippon erzielen. Auch den vierten Kampf gewann der JVU-Kämpfer mit Ippon indem er seinen Gegner Lukas Kast aus Schwieberdingen mit einem Konter zu Boden brachte. Mit einer perfekten Bilanz von 4 Ippon-Siegen erreichte Jonas den 1. Platz in seiner Gewichtsklasse.

Der zweite U10-JVU-Kämpfer Vincent Braun erreichte mit einem Unentschieden gegen den Sindelfinger Barwich den 4. Platz in seiner Gewichtsklasse bis 28kg.

Die Urbacher U10-Kämpferin Victoria de la Fuente kämpfte ambitioniert bei den U10-Mädchen und setzte sich in ihrer Gewichtsklasse bis 35kg, nach einem Auftaktdämpfer, im zweiten Kampf gegen Despina Kazantsidis vom SV Winnenden mit Fußwurftechniken durch. Auch den nächsten Kampf gegen die Waiblingerin Isra Colak konnte Vici klar mit ihrem Fußwurf O-soto-otoshi für sich zum Sieg führen. Mit den beiden Ippon-Siegen stieg Victoria auf den Bronzerang des Siegertreppchens.

Bei den U12-Jährigen ging der Urbacher Tom Sondka bis 32kg an den Start, konnte leider aber keinen Sieg einfahren und erreichte den 4. Platz in seiner Gruppe.

Maren Schuringa wollte bei den U12-Kämpfen mit ihrem Bruder gleichziehen und ging kompromisslos in die Begegnungen in der Klasse bis 28kg. Im ersten Kampf wurden gegen Ranya Samir Halal aus Balingen mittels Haltegriff und Hüftwurf Wertungen erzielt, die zum vorzeitigen Sieg von Maren führten. Die zweite Runde ging für die JVU-Kämpferin gegen die Gmünderin Marie Burger. Ein perfekter O-goshi (Hüftwurf) erbrachte den Ippon-Sieg. Nächste Gegnerin war Lea Kirchherr von der Sportschule Roman Baur die Maren nach Fußwurf und Haltegriff unterlag. Auch den letzten Kampf gegen Diana Cibulkova aus Schwieberdingen entschied Maren Schuringa mit Blick in Richtung Gold vorzeitig für sich und tat es somit ihrem Bruder gleich.

Der JV Urbach e.V. gratuliert allen Judoka ganz herzlich zu den erreichten Platzierungen und lobt ausdrücklich die super Gold-Leistung von Jonas und Maren Schuringa.